Willkommen auf der Homepage von

Grosspitz Witwe Bolte`s Attila

Gratis Besucherzähler
Großspitz Attila                                        Witwe Bolte´s Attila Home Aktuelles Unser  Zuhause Attila Ausstellungen Galerie Gästebuch Kontakt Links Impressum

Der deutsche Großspitz

Herkunft:

Der Spitz wird direkt auf den steinzeitlichen Torfhund (Canis familiaris 

palustris Rüthimeyer) und späteren Pfahlbauspitz zurückgeführt.  Hierbei 

handelt es sich um die älteste Hunderasse Mitteleuropas. 

Geschichte:

Der weiße Großspitz ist sehr eng mit dem Pommerschen Hütespitz verwandt, 

der lange Zeit als der beste Hütehund Europas galt. Hütehunde waren früher 

praktisch immer weiß, damit man sie im Dunkeln gut z.B. vom Wolf 

unterscheiden konnte und nicht Gefahr lief, seinen eigenen Hund versehentlich 

zu erschlagen oder zu erschießen. Aufgrund seiner eleganten Erscheinung und 

stattlichen Größe war er auch in der feineren Gesellschaft Norddeutschlands 

als Statussymbol  zu finden.

Die Heimat des schwarzen Großspitzes war eher  in Süddeutschland, wo er in 

den Weinbergen die reifen Trauben vor Räubern schützte und sich als 

„Weinbergspitz“ einen Namen machte.

Wesen:

Der Spitz ist ein aufgeweckter, lebhafter und sehr gelehriger Hund, 

wetterunempfindlich und robust, der seinem Herrchen und der Familie treu 

ergeben und außergewöhnlich anhänglich ist. Er ist weder ängstlich noch 

aggressiv,  kann Fremden gegenüber jedoch auch misstrauisch sein, da ihm 

eine gewisse Wachsamkeit angeboren ist. Er ist aber auch sehr willensstark 

und versucht immer mal wieder,  seinen eigenen Willen durchzusetzen. Der 

selbstbewusste Spitz braucht auch einen selbstbewussten und konsequenten 

Herrn.

Aussehen:

Der Spitz besticht  durch ein schönes Haarkleid, einem langen Deckhaar mit 

fester Struktur welches Schmutz hervorragend abweist und reichliche 

Unterwolle, die vor Kälte und Hitze schützt. Besonders auffällig ist der sich um 

den Hals legende, mähnenartige, starke Kragen, der bei Rüden noch 

ausgeprägter ist,  und die buschig behaarte Rute, die über dem Rücken liegend 

getragen wird. Der fuchsähnliche Kopf mit den flinken Augen und die spitzen 

eng stehenden Ohren verleihen dem Spitz das ihm eigene charakteristische 

kecke Aussehen.

Made with MAGIX
© H-R.Schmidt, 2015 
Home